Zur Startseite MEGAPHON
Cover Megaphon Oktober 2015: Cover Megaphon Oktober 2015 (© Cover Megaphon Oktober 2015)

20-Jahre-Megaphon-Feier

Montag, den 30. November 2015, ab 18.30 Uhr
im Schauspielhaus Graz/HAUS DREI, Eintritt frei!

Im Oktober ist das Megaphon 20 Jahre alt geworden und feiert das mit einem bunten Abendprogramm "laut und deutlich".

Megaphon-Chor präsentiert Lieder aus aller Welt

Kurzfilmprogramm "Briefe aus der anderen Heimat" der Initiative Cinema Next
Lettre à Mohamed (von Christine Moderbacher, 2013, 35 min)
15 Jahre und keine Antwort (von Gita Ferlin, 2015, 7 min)
List do Polski (von Jola Wieczorek, 2014, 9 min)
Familienurlaub (von Kurdwin Ayub, 2012, 22 min)

Die jungen Regisseur/innen sind in Österreich Zuhause, während ihre Wurzeln und Interessen in der Ferne liegen. Moderbacher zeigt Super8-Aufnahmen als subjektive Bestandsaufahmen von Tunesien. Die Videojournalistin Ferlin lässt sich mit einem Aufnahmegerät auf eine zufällige Begegnung ein. Die Dokumentaristin Wieczorek beschäftigt sich intensiv mit Geruch- und Klang-Erinnerungen an ihre Heimat. Der Irak-Krieg brachte Ayub nach Wien.In ihrer ersten Doku erzählt sie von vergangenen Familienurlauben.

"Speedtalking"
Als Einladung sich mit fremden Menschen kurz und intensiv über die Bedeutung von "Heimat" zu unterhalten, moderiert von der Integrationsbotschafterin Chia-Tyan Yang

kulinarischer Ausklang mit DiverCity - der neue Marktplatz für interkulturelle Erlebnis-Angebote

Wir freuen uns auf Sie!

cactus lan: cactus lan (© cactus land (c) lupi spuma)

Film&Gespräch: Was bleibt vom Krieg

"Draga Ljiljana" und "Ciao Chérie" (Ausschnitte) und anschließendes Gespräch mit der Regisseurin Nina Kusturica

Der Protagonist in "Cactus Land" ist Kriegsreporter. In der Enge eines Hotelzimmers holen ihn seine Erinnerungen an den Bosnienkrieg und die Zerrissenheit seines zwischenmenschlichen Daseins wieder ein. Schauspielhaus und Diagonale laden im Rahmen dieser Theaterproduktion die Regisseurin Nina Kusturica ein, ihren Film "Draga Ljiljana" zu zeigen. Die Doku beschäftigt sich mit dem, was der Krieg hinterlässt oder eben nicht. Außerdem zu sehen: Ausschnitte aus ihrem neuen Spielfilm "Ciao Chérie" über die Geschichten hinter den Menschen in Call Shops und unser Bedürfnis mit den Mitmenschen in Kontakt zu treten.

präsentiert von der Diagonale in Medienkooperation mit dem Megaphon

13. November, 20.30 Uhr
Schauspielhaus Graz/HAUS DREI, Hofgasse 11, 8010 Graz, Eintritt frei

    Zum Seitenanfang   Zur Druckansicht   HOME  |  IMPRESSUM  
e-dvertising - Werbung, Webdesign, CMS, Fullservice
(Partner/Förderer)
(Anzeigen)