Zur Startseite MEGAPHON

Das neue MEGAPHON ist da!

Unser Thema im Juni: Dazwischen

Eine Bank zum Mitmachen
Die Bank für Gemeinwohl eröffnet als erste Ethikbank Österreichs ihr Regionalbüro in Graz. Sie setzt auf  Mitbestimmung und gesellschaftlich verantwortungsvolle Investitionen.
Nicht schwarz, nicht weiß
Meine Mutter ist Deutsche, mein Vater aus Mosambik. Und wer bin ich? Denise Schubert vom afrikanischen Dachverband Steiermark über ihre Suche nach Identität
Zwischen Himmel und Erde
Generalvikar Engelbert Guggenberger ist Kletterer und erzählt von Gipfelerlebnissen, die er auch  abseits der Berge findet.
Hellwach im Schlaf
Die Psychologin Brigitte Holzinger erklärt, wie wir unsere Träume beeinflussen können
Verkäufer zum Thema
Dieses Mal: Jude Eghebi
Brief an mich
Musiker und Regisseur Sandy Lopicic schreibt seinem jüngeren Selbst




EDITORIAL

Irgendwo dazwischen

Es ist die Zeit der Fenstertage. Arbeitstage, die so gut liegen, dass man sie zu Zwischenferientagen machen kann. Wir nehmen das zum Anlass, unsere Juni-Ausgabe jenen Räumen oder Dimensionen zu widmen, die sich dazwischenschummeln und Möglichkeiten schaffen. Wie Botschaften zwischen den Zeilen. Das sind Realitäten, denen wir uns öffnen müssen, damit sie sich uns auftun.
Wie jene Bereiche, aus denen die Träume kommen. Jene mentalen Ereignisse, die uns erwischen, wenn wir nicht richtig wach, aber aufmerksam genug sind, um uns zu sagen, dass wir doch schlafen. In diesem Zwischenzustand können wir unsere Träume sogar beeinflussen. Luzides Träumen nennen das die Wissenschaftler/innen. Lesen Sie dazu unser spannendes Interview mit Traumforscherin Brigitte Holzinger.
Angekommen als Asylwerber, aber trotzdem noch auf Zwischenstation. Unser Verkäufer Jude Eghebi beschreibt, wie er sein Leben trotz dieser Ungewissheit meistert.
Zum Glück gibt es sehr viele Menschen und Organisationen, die Schutzsuchende in unserem Land willkommen heißen. Wir stellen das Projekt „Nightingale“ vor, das durch seinen freudvollen Zugang auffällt. Studierende bilden Tandems mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung und gemeinsam starten sie in Freizeitabenteuer. Dabei stecken sie sich Ziele, die sie mit viel Elan erreichen.
Mit Zielen kennt sich auch der Kärntner Bischofsvikar Engelbert Guggenberger aus. Die seinen sind meistens hoch gesteckt: Als Kletterer peilt er Berggipfel an, die ihm das Schwebegefühl zwischen Himmel und Erde garantieren. Wie er sich so dem Göttlichen annähern kann, beschreibt Guggenberger in seinem neuen Buch „In der Vertikale“ und seinem Beitrag in unserem Magazin.

In einem Schwebezustand befindet sich auch unsere ehemalige Redakteurin Stefanie Lehrner. Sie ist für den Retzhofer Dramapreis nominiert. Preisverleihung ist am 11. Juni. Wir drücken ihr die Daumen!

Annelies Pichler
Chefredakteurin Megaphon


--------------------------

VERANSTALTUNGS-TIPP
"Solidarity Evening" heute, 1. Juni ab 19.30 mit Live-Konzerten zugunsten unserer Megaphon-Verkäufer/innen, organisiert von der Musikerin Ines Kolleritsch.
Live on stage: Daniel Holzleitner mit "Comprovisition Project", Supancic Brothers "Das Kaleidoskop der Gerechten" und ONK LOU. Freier Eintritt und veganes Buffet.
Wo: Moxx, Moserhofgasse 34, 8010 Graz

    Zum Seitenanfang   Zur Druckansicht   HOME  |  IMPRESSUM  
e-dvertising - Werbung, Webdesign, CMS, Fullservice
(Partner/Förderer)
(Anzeigen)