Zur Startseite MEGAPHON
Mirjana Anastasijevic: Mirjana Anastasijevic (© Mavric)

Vor dem Frühstück

Von: Christof Huemer

VIRGO. Djane, Pianistin, Filmmusik­komponistin, Pop-Sängerin – die großartige Mirjana Anastasijevic alias Virgo und ist in vielen Genres zu Hause.

Kann gut sein, dass Sie Mirjana Anastasijevic a.k.a. Virgo schon kennen. Arte brachte einmal eine Dokumentation über die in Graz lebende serbische Musikerin, 45 Minuten lang. Vielleicht kennen Sie Anastasijevic als Komponistin von Neuer oder Filmmusik; im „Schaumbad“ etwa wurde kürzlich die filmische Lili-Popp-Bearbeitung „PSYCHAOS – Dreams Discovering“ gezeigt, für die Anastasijevic die Musik schuf. Oder Sie kennen Virgo als Djane der Pharmacy-Bar, in der sie seit Anfang Oktober die Stimmung kontrolliert. Ebenso wahrscheinlich ist aber, dass Ihnen Anastasijevics Song „By The River“, zu hören unter anderem auf MEGAPHON IN TON, VOL. 3, noch im Ohr tanzt. Es wäre Ihnen zu wünschen.
Jeden Morgen, gleich nach dem Aufstehen, setzt sich Mirjana Anastasijevic ans Klavier und komponiert. Dass sie dies in Graz tut, ist reiner Zufall. Vor neun Jahren sollte sie ein Stipendium an der Ohio University antreten. Dann wurde ihr Flug gecancelt. Es war der 11. September 2001, und Anastasijevic studierte folglich in Graz. Hier komponiert sie nun jeden Tag noch vor dem Frühstück zeitgenössische Musik. Und damit sie das tun kann, als Ausgleich, wie sie sagt, schreibt sie zuvor noch rasch ein Pop/Rock-Lied. So entstand unter anderem „By The River“, ein sich selbst zum Mantra aufschwingender, immer wieder kurz angejazzter Song zwischen Kate Bush und Robert Miles, den der „großartige Bassist Dusan Simovic“ und der „großartige Violinist Boris Mihaljcic“ gemeinsam mit Anastasijevic einspielten. Wenn sie von diesen beiden spricht, weil sie etwa das Line-up ihrer Liveband stellen, klingt es, als wäre „großartig“ ein Teil der Namen. So etwas sollte Schule machen.
Und überhaupt: Namen. Anastasijevic nennt sich auch „Virgo“, allerdings nicht nach dem Sternzeichen Jungfrau, sondern nach dem der Erde am nächsten liegenden Galaxien-Cluster. „Virgo“ umfasst rund 160 größere und 2000 kleinere Galaxien, von denen wirklich schöne Fotos existieren. Die Analogie muss hier längst nicht enden.

Zu diesem artikel sind noch keine Kommentare vorhanden

MEGAPHON behält sich das Recht vor, veraltete Beiträge ebenso zu entfernen, wie Beiträge, die rechtlich bedenklich oder politisch unkorrekt sind, und kontrolliert in unregelmäßigen Abständen den Inhalt. Dennoch übernimmt die Redaktion für den Inhalt der einzelnen Kommentare keinerlei Verantwortung!

    Zum Seitenanfang   Zur Druckansicht   HOME  |  IMPRESSUM  
e-dvertising - Werbung, Webdesign, CMS, Fullservice
(Partner/Förderer)
(Anzeigen)